Bundesliga Manager Professional

Ein Review von amigafan.de: Olehhhh Oleolehhh – Wenn man sich die ersten beiden “Wörter” als monotone Geräuschkulisse vorstellt und diese Stunden um Stunden am Stück ertragen kann, dann muss man zum einen Fußballfan sein und zum anderen ist man dann bei folgenden Spiel dem “Bundesliga Manager Professional” goldrichtig!
Bis zu vier Manager ihrer Clubs der 1. bis zur 3. Liga können detaillierte Verträge mit ihren Spielern aushandeln, sich an sämtlichen Pokalwettbewerben beteiligen (mit Hin- und Rückspiel, Verlängerung und Elfmeterschießen). Das Stadion will schrittweise ausgebaut werden (Flutlicht, Sitz- und Stehplätze, etc), Eintrittspreise angepasst werden, neue Spieler verpflichtet werden und Kredite aufgenommen werden (Banken, Transfermarkt). Während einer Begegnung können jederzeit Spieler von der Reservebank eingewechselt, die Jungs in acht verschiedene Trainingslager geschickt, Werbeeinnahmen für Fernsehübertragungen Banden- und Trikotwerbung kassiert, Nachholspiele bestritten und die verschiedensten Taktiken ausprobiert werden…
Darüber hinaus gibt es über 30 animierte Torszenen (mit Zusatzdisk noch mehr) welche mit Hackentricks, Elfmeterschießen, Doppelpässen und allem Drum und Dran aufwarten können. Man durchforstet Bilanzen, abspeicherbare Highscores, Ergebnis-, Torschützen- und sonstige Listen. Des weiteren gibt es 36 verschiedene Verletzungsarten (Tipp: Bei einem Leistenbruch den Spieler schnell verkaufen) Jugendarbeit, Zeitungsmeldungen nach jedem Spiel, ja, und noch ein bißchen mehr!
Beispielsweise lassen sich durch einfachen Druck auf die rechte Maustaste jederzeit Infos zu den vorhandenen Vereinen, Spielern, etc. abrufen, man kann wahlweise ein, drei, oder endlos viele Jahre lang managen…
Wahnsinn! Was Software 2000 da im Jahre 1991 geschaffen hatten. Auf den drei Disks ist also alles drauf was das Fußballmanager Herz beliebt. Einziger Wermutstropfen, es gibt logischerweise noch keine drei Punkteregel und die Spieler Namen sind heute wohl allesamt in Rente. Kommen wir zur Grafik und dem Sound: Beides ist auch heute noch recht ordentlich, pixelig klar, aber nach den Maßstäben dieses Genres immer noch ansehnlich. Dennoch sollte man sich, vor allem akustisch, nicht zuviel erwarten: Das Titelbild wird zwar von Musik und Sprachausgabe untermalt, im Spiel selbst kommt dann aber bloß noch das Eingangs besagte Fan Raunen oder das Getriller vom schwarzen Mann. Dafür ist das Game trotz aller Komplexität und des gewaltigen Umfangs kinderleicht per Maus zu bedienen, die Tastatur wird nur für gelegentliche Zahleneingaben benötigt. Die Menüs sind allesamt selbsterklärend.
Fazit: Der Bundesliga Manager Professional (ECS Amiga 1 MB Ram) ist der wohl beste Fußballmanager aller Zeiten und verweißt meiner Meinung nach, den etwas hübscheren Nachfolger Bundesliga Manager Hattrick (AGA) sowie den wesentlich besser aussehenden Fußballmanager Anstoss (AGA) auf Platz zwei und drei. Warum? Weil BMP wesentlich Multiplayer tauglich und spielbarer ist als ALLE Nachfolger. Ich will keine Saisons die im Realife 1 Jahr dauern und durch 100 Untermenüs wandern! Und ich gehe sogar soweit zu sagen, das BMP besser ist, als jegliches jemals von EA (Electronics Arts) entwickelter Fußballmanager (auf dem PC), welche sowieso nur durch ihre immer gleichen Daten – Updates zum Vollpreis aufgefallen waren. Wenn ein Spiel über so viele Jahrzehnte derart spielbar bleibt, darf es sich zurecht Meisterwerk oder All time (Allzeit,-) Klassiker nennen, und das ist BMP ohne Zweifel. Bei alledem muss man nur eines sein – Fußball Bundesliga Fan. Um es mit den Worten von Trapattoni zu sagen: “Ich habe fertig”.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden