Civilization

Der Spieler kontrolliert sein Volk von einem Weltkarten-Hauptbildschirm aus, von dem er Zugriff auf diverse Menüs hat. Hier kann er wissenschaftliche Forschungen anstrengen, Städte ausbauen, Diplomatie mit anderen Völkern betreiben und viele andere Einflussmaßnahmen ausüben. Dabei ist es stets vorrangiges Ziel, das eigene Imperium größer, mächtiger, fortschrittlicher und reicher zu machen als die Konkurrenz. Eine neue Nation soll erschaffen werden und zwar in der Neuen Welt: Das Spiel beschäftigt sich mit der Kolonisation Nordamerikas und man kann als Gouverneur eine der damaligen Großmächte – England, Spanien, Frankreich, Niederlande – spielen. Dabei steht die Versorgung mit Produktionsgütern und der Handel mit anderen Mächten stark im Mittelpunkt, wobei durchaus auch die Verteidigung gegen die übrigen Kolonialmächte und die beheimateten Indianerstämme eine Rolle spielt. Schließlich muss man sich gegen sie durchsetzen, um die Vorherrschaft zu erringen, was letztlich auch den Krieg gegen das eigene Vaterland zur Folge hat.
Vieles hier erinnert an ‘Civilization’, der Fokus liegt aber doch stärker auf der Führung einer Kolonie, als auf der Entwicklung einer Zivilisation. Stark mitgearbeitet hat hier auch schon Brian Reynolds, der später auch ‘Civilization II’ verantwortete.

Microprose

ECS: WinUAE – Config : A500-1.3
AGA: WinUAE – Config : A1200-3.1
CD 32: WinUAE – Config : A1200-3.1 + CD oder Akiko

Strategie, 1994

deutsch / englisch

2 Kommentare

  1. Hallo, ich habe Civilization für CD32 heruntegeladen. Aber warum diese Version ist als “deutsch/englisch” beschrieben worden? Auf dem CD hab ich nur englische Version gefunden…

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.