Wheelspin

Über wahlweise drei, fünf oder acht Runden müssen dann hinter dem Steuer von Buggy, Landrover und Sportwagen jeweils zehn Läufe erfolgreich absolviert werden, damit man zur Teilnahme an der abschließenden World League qualifiziert ist. Für Rekorde und Position hagelt es satte Prämien, die in je drei zusätzliche Motoren, Reifensätze oder Stoßdämpfer, größere Tankkapazität oder Turboladungen investiert werden. So laßt sich das Vehikel vor jedem Rennen optimal an die recht unterschiedlichen Strecken anpassen und die maximale Leistung aus der Kiste kitzeln. Da die CPU-Konkurrenz mit viel künstlicher Intelligenz gesegnet ist, sollte der Ernstfall aber zunächst im Trainingsmodus geübt werden. So kann man nämlich die Fahrzeuge mit beliebiger Ausrüstung auf allen Kursen austesten und dabei gleich mal abchecken, mit welchem der fünf Steuermodi der fahrbare Untersatz am besten in den Griff zu bekommen ist: Per Pinball-Handling überspringt das Gefährt z.B. gegnerische Autos beim Auffahren, während Jumping Nitro statt beschleunigendem Turbo die Sprungkraft eines Känguruhs liefert.

Floting Point / Black Legend

ECS: WinUAE – Config : A500-1.3
AGA: WinUAE – Config : A1200-3.1

Rennspiel, 1995

englisch

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden