On the Ball - World Cup Edition

Zunächst einmal kann der Spieler sich ein Land aussuchen, welches er trainieren will. Dabei stehen alle mögliche Länder aus Europa und Amerika zur Verfügung. Anschließend wählt er ein Gastgeberland für seine virtuelle WM. Danach wird das Spiel aufgeteilt in zwei Abschnitte: Die Qualifikation und die WM-Endrunde! Grundsätzlich kann die Qualifikation auch weggelassen werden und sofort mit der Endrunde begonnen werden. Die Qualifikation für die WM dauert 20 Monate. Jeden Monat kehrt der Nationaltrainer zurück in sein Büro, welche ähnlich konzipiert ist, wie in Anstoss. Während eines Monats kann der Spieler zusätzlich zu den Qualifikationsspielen seinen 40-Mann starken Nationalmannschaftskader auch zu Freundschaftsspielen und Lehrgängen berufen. Die Spieldarstellung hat sich im Vergleich zu Anstoss nur unwesentlich verändert. Diesmal wurden einige Passagen des Textmodus vom Sportreporter Marcel Reif mitgesprochen. In der Halbzeit steht dem Spieler erstmals ein Gespräch mit der Mannschaft zur Verfügung, bei der er  seine Meinung zur ersten Hälfte geigen konnte.
Als Highlight gilt allerdings das Training. Während der Qualifikation ist es möglich, in fünf Monaten für jeweils drei Tage die Nationalspieler zu einem Lehrgang zu berufen. Das Training in WCE ist wesentlich differenzierter als in Anstoss. Bis heute gilt Anstoss WCE außerdem als einziges Spiel des Fußballmanager-Genres, dass ein Live-Training integriert hatte. Erstmals konnte der Spieler auch das Training seiner Mannen Live verfolgen und sehen, welcher seiner Spieler sich verbessert oder verschlechtert.
Besonderheiten:  Besonderheiten: Läuft nur von HD.

Ascaron

ECS: WinUAE – Config : A2000-2.0 (+HD)

Wirtschaftssimulation, 1994

englisch

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden