Kengi

Kengi ist eine Othello- Variante, die mit kleinen Aliens statt mit Steinen gespielt wird. Wie beim ursprünglichen Brettspiel platzieren die Spieler die Aliens abwechselnd auf einem 8×8-Brett mit dem Ziel, am Ende des Spiels die meisten eigenen Aliens auf dem Spielfeld zu haben. Ein Alien muss neben einem bereits auf dem Spielfeld befindlichen Alien platziert werden und alle feindlichen Aliens zwischen dem platzierten und dem nächsten eigenen Alien werden zu eigenen Aliens.
Die Hauptvariante sind fünf anstelle eines Brettes. Sie sind über ein Panel auf der rechten Seite zu erreichen, das auch eine kleine Vorschau der bereits platzierten Aliens zeigt. Die Platzierungsregeln zwischen den Boards bleiben in vertikaler Reihenfolge identisch. Es gibt immer nur eine Tafel auf dem Bildschirm. Es gibt drei Schwierigkeitsstufen und ein optionales Zeitlimit für jede Runde.

Software 2000

WinUAE – Config : A500-1.3

Puzzle, Taktik,  1991

deutsch/englisch

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden