Dyter-07

In Dyter-07 wird die Erde von außerirdischen Kräften angegriffen. Der Spieler bemannt den fortschrittlichen Angriffschopper Dyter-07, um sie zurückzutreiben und unterwegs Wissenschaftler zu retten. Das Spiel hat acht Level mit zwei abwechselnden Spielmechaniken. Für jede der vier tropischen Inseln muss zunächst die Oberfläche geräumt werden, indem in einer an Choplifter erinnernden Side-Scrolling-Perspektive herumgeflogen wird . Alien-Opposition kann zerstört werden, indem man sie erschießt, aber nach sechs Treffern wird der Helikopter zerstört.
Das grundlegende Ziel ist es, eine Reihe von Robotern zu zerstören, die mit dem Radar gefunden werden. Der Chopper ist jedoch nicht in der Lage, diese zu zerstören; Deshalb trägt es den Battledroid, einen Panzer. Bei der Landung des Helikopters wird der Panzer abgenommen und kann über die Inseloberfläche gefahren werden. Ein Nebeneffekt der Zerstörung der Roboter ist die Rettung menschlicher Wissenschaftler, die in diesen Robotern als Geiseln gehalten werden. Sie können mit dem Helikopter abgeholt und zur Basis gebracht werden. Dies ist zwar nicht erforderlich, um das Level zu beenden, aber gerettete Wissenschaftler erhalten wichtige Upgrades wie bessere Waffen, einen besseren Schild oder die Fähigkeit, sich unter Wasser zu bewegen. Alle diese Upgrades können entweder auf den Hubschrauber oder den Panzer angewendet werden.
Nachdem alle Roboter zerstört sind, öffnet sich ein Vulkan und der Spieler bewegt sich direkt hinein. Im folgenden Abschnitt verwandelt sich das Spiel in einen vertikal scrollenden Shooter. Das Gameplay in diesen Abschnitten ist traditionell, abgesehen von der Tatsache, dass der Spieler vom oberen Teil des Bildschirms nach unten reist: feindlichen Kugeln ausweichen und so viele Aliens wie möglich erschießen, bis der Endboss des Levels erreicht und besiegt ist. Ein aufgerüsteter Chopper ist wichtig, um diese Level zu überleben.

WinUAE – Config : A500-1.3

Action, 1990

englisch

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden