Project-X

In diesem Actionspiel im R-Type- Stil erwarten Sie fünf Ebenen mit horizontal scrollendem Schießen . Die Angriffswellen variieren im Stil, wobei einige Sie aus ziemlich teuflischen Winkeln angreifen.
Diese geben blaue Power-Up-Token ab, die zur Auswahl einer von vielen Waffen verwendet werden. Es gibt 4 Frontfeuer-Optionen (Kanonen, Plasma, Magma und Laserstrahlen – Kanonen können schnell aufgebaut werden, aber im Vergleich zu den anderen fehlt es an Top-End-Power) sowie Beschleunigung (benötigt nur einen Token), Seiten- Schuss, bis zu 3 zielsuchende Raketen, Build (eine schnelle superzerstörerische Explosion, die nur funktioniert, wenn Sie kein automatisches Feuer verwenden) und Stealth (eine Phase der Unverwundbarkeit).
Jedes Level hat eine ganz andere Umgebung und einen Boss am Ende des Levels, den es zu besiegen gilt. Die Chance, von der Stufe fortzusetzen, auf der Sie gestorben sind, wird bis Stufe 3 angeboten.
Ungewöhnlicherweise hat das Spiel die Möglichkeit, eine Auto-Feuer-Funktion mithilfe von Software zu emulieren (das macht es zu einem der wenigen Amiga-Shoot-’em-ups, von denen Sie hoffen können, dass Sie auf einem Emulator auf der Tastatur so weit durchkommen wie auf einem Joystick in der Realität).

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden